Gottes Heiliges Feuer: 'Gewissheit'

Mittwoch 24. April 2019

Josef, ihr Verlobter, war ein Mann mit aufrechter Gesinnung. Er nahm sich vor, die Verlobung aufzulösen, wollte es jedoch heimlich tun, um Maria nicht bloßzustellen. Während er sich noch mit diesem Gedanken trug, erschien ihm im Traum ein Engel des Herrn und sagte zu ihm: »Josef, Sohn Davids, zögere nicht, Maria als deine Frau zu dir zu nehmen! Denn das Kind, das sie erwartet, ist vom Heiligen Geist.
— Matthäus 1:19-20 MESSAGE

Hauptgedanke

Als Maria schwanger wurde, war Josef nicht nur um seine eigene Rechtschaffenheit besorgt, ihm lag auch Marias Ruf und Zukunft am Herzen. Trotz seines tiefen Schmerzes zeigte er eine Integrität und einen Glauben, an die nur wenige von uns heranreichen würden. Also sandte Gott seinen Engel zu Josef, um ihm Gewissheit zu geben, dass das Unmögliche wahr sei! Maria hatte keineswegs unehrenhaft gehandelt. Stattdessen hatte Gott durch seinen Geist ein Wunder bewirkt, um der Menschheit sein größtes Geschenk zu geben! Genauso wie Josef Gewissheit von Gott erhielt, schenkt Gott auch uns Gewissheit, dass er das Unmögliche und Unerklärliche in unserem Leben durch das Werk seines Heiligen Geistes bewirken kann.

Heutiges Gebet

Oh allmächtiger Gott, unser zärtliche Abba Vater, danke Dir für die Gewissheit, die Du uns durch das Wirken des Heiligen Geistes in uns schenkst. Im Namen Jesu. Amen.

Kommentar

Gedanken zur Andacht

Gottes Heiliges Feuer ist eine tägliche Andacht über das Wirken des Heiligen Geistes in unserem Leben.

Die Gedanken und die Gebete von Gottes Heiliges Feuer werden von Phil Ware verfasst.